ÜBER UNS: DIE ORGANISATIONSSTRUKTUREN UNSERER ARBEIT

Der Trägerverein betreibt drei verschiedene Einrichtungen zur Förderung Seelenpflege-bedürftiger Kinder, den Kindergarten (auch mit integrativen Gruppen und einer Krippe), die Schule und die Schülerwohngruppe. Diese drei Bereiche arbeiten jeweils eigenständig in kollegialer Selbstverwaltung; sie bemühen sich vor allem in pädagogischen Fragen um eine enge Kooperation.

Das Schulkollegium besteht aus Mitarbeitern mit anthroposophisch orientierter heilpädagogischer Ausbildung und therapeutischen Fachkräften. Gemeinsam bilden sie die Lehrerkonferenz. Dieses Gremium fungiert schulleitend und organisiert nach dem Delegationsprinzip die Selbstverwaltung. Der Schulbetrieb wird auf der Basis eines Schülerkostensatzes durch Zuschüsse des Landes Schleswig-Holsteins finanziert. Die Gehälter der Mitarbeiter berechnen sich nach einem sozial gestalteten internen Tarif.
................................................................................................Siehe auch: LEITBILD (PDF)
Schulartübergreifend findet eine enge Zusammenarbeit mit der Freien Waldorfschule am Ort statt, die neben dem Regelschulbereich auch einen Förderunterricht in Kleinklassen anbietet. Nach den individuellen pädagogischen Erfordernissen können Schulwechsel in beiden Richtungen ermöglicht werden.
Unsere Einrichtung ist Mitglied im Verband für anthroposophische Heilpädagogik, Sozialtherapie und soziale Arbeit e.V. sowie über die AG Heilpädagogischer Schulen assoziertes Mitglied im Bund der Freien Walddorfschulen; sie wirkt national wie regional in den entsprechenden Gremien mit.
Mit den Grundlagen unserer Arbeit fühlen wir uns der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft am Goetheanum in Dornach (Schweiz), und dort besonders der medizinischen  Sektion, verbunden.
................................................................................................................Siehe auch: LINKS
Bezüglich der Ausbildung arbeiten wir eng mit der Fachschule Nord für anthroposophisch orientierte Heilerziehungspflege zusammen; unser Förderverein ist Gesellschafter der Träger-gGmbH dieser staatlich genehmigten Fachschule für Sonderpädagogik. Darüber hinaus stehen wir über den Internationalen Ausbildungskreis auch mit Initiativen aus dem Ausland in Verbindung.
.............................................................................................................................Siehe auch: AUSBILDUNG

Links eine malerische Studie aus der Werkoberstufe, unten die Links zu den drei Vereinsinitiativen.

NACH OBEN.

......................... . ........,,