ÜBER UNS: DIE GEBÄUDE

Der fast durchgehend ebenerdig angelegte Gebäudekomplex ist in organischem Baustil errichtet worden. Er gliedert sich in verschiedene Funktionsgruppen auf, die architektonisch durch das prägende gemeinsame Dach verbunden erscheinen.

Jeweils drei Jahrgangsklassen bilden zusammen mit den Sanitärräumen und Verkehrsflächen eine Einheit, in deren Zentrum als Ort der Begegnung die so genannte Diele liegt. Von hier hat man einen direkten Zugang zu den Klassenräumen und zur Küche. Die Diele gibt mit ihrer harmonischen Grundrissform den Raum für die tägliche Begrüßung und gemeinsame Feststunden; ein offener Kamin betont ihren herausgehobenen Charakter.

.....

In der Unterstufe kommt als Besonderheit eine eingebaute Handpuppenbühne hinzu.

Die Grundrisse der Klassenräume sind auf die verschiedenen Altersstufen abgestimmt. In der Unterstufe bleibt die Form noch kreisbetont mit einer leichten Orientierung auf die ebene Tafelwand. Die Mittelstufe birgt einfache rechteckige Grundrisse entsprechend der nötigen äußeren Klarheit, nach denen die Kinder in diesen Jahrgängen verlangen. Die Oberstufenräume sind stärker gegliedert, Schüler- und Lehrerbereich heben sich voneinander ab und lassen den herausbildenden Persönlichkeitskräften die nötige Freiheitssphäre. Vom Hauptgebäude getrennt liegt die Werkoberstufe. Die Klassenzimmer dort geben Raum für das immer wichtiger werdende Gespräch, die Werkstätten bestimmen sich in Größe und Form durch die Funktion (Wollwerkstatt, Schmiede, Tischlerei, Keramikatelier, Küche).

......

2009 ist ein großer Erweiterungsbau mit  Atelier und rollstuhlgerechten Sanitäranlagen hinzu gekommen, auch unsere Außenanlagen wurden neu gestaltet.  Ein wesentliches Arbeitsfeld bildet zudem der Schulgarten mit Zier- wie Nutzbeeten und Obstgehölzen.

Den einzelnen Alterstufen sind Eurythmie- und Heileurythmieräume zugeordnet.

......

Die Physiotherapie bildet mit dem Gymnastikraum einen Bereich für sich. Zusammenfassendes räumliches Element ist unser Saalbau mit Bühne, der bis zu 350 Menschen Platz bietet und somit alle Schüler mitsamt ihren Angehörigen versammeln kann. Im Sinne einer "umgekehrten Integration" steht er auch offen für kulturelle Veranstaltungen in- und außerhalb der Schulzeit.

Seine Hauptaufgabe  jedoch erfüllt der Saal, wenn er zu den großen Jahresfesten die ganze Schulgemeinschaft in feierlichem Rahmen zusammenfassen kann.



Unser Verein verfügt über weitere Gebäude für verschiedene Kindergärten und die Schülerwohngruppe.

.....................


Zum Herunterladen:
Der Seyfert-Bau

Über Raumformen